Software

Hallo Gutenberg – der neue WordPress-Editor ist da!

Hallo Gutenberg – der neue WordPress-Editor ist da!

Es ist soweit. Der neue WordPress-Editor Gutenberg ist da. Mit der Version 5 von WordPress wird der TinyMCE-Editor mit dem neuen Gutenberg-Editor abgelöst. In der Vergangenheit wurden Sitebuilder-Plugins immer beliebter. Deshalb setzen heute viele Anwender nicht mehr auf den Standart Editor von WordPress, sondern nutzen alternative Block- oder Builder-Systeme.

Diesem Trend möchte WordPress entgegenwirken und bringt mit Gutenberg einen hauseigenen Sitebuilder auf den Markt. Mit Gutenberg hat der User die Möglichkeit, mit Blöcken komplexere Post-Layouts zu kreieren.

Probiere Gutenberg aus!

Gutenberg kann bereits Live unter dem Link https://wordpress.org/gutenberg/ getestet werden. Falls du eine WordPress-Website besitzt, kannst du das Gutenberg-Plugin installieren und das WordPress auf die Version 5.0 updaten. Falls Guttenberg keine Alternative für dich ist, hast du nach dem Update immer noch die Möglichkeit, das Classic Editor“ Plugin mit dem alten Editor zu installieren.

Was kommt nach Gutenberg?

Matt Mullenweg, Initiator und leitender Entwickler von WordPress, hat deutlich gemacht: Gutenberg ist nicht das Ende der Fahnenstange. WordPress wird gemäss Mullenweg zukünftig komplett aus Blöcken bestehen.

„A common misconception about Gutenberg is it’s just a editor. […] Gutenberg is really about introducing this concept of blocks that can simplify the WordPress experience throughout things. It’s going to cover writing, editing and customization.“ – Matt Mullenweg

Weitere Informationen

Weitere Informationen über Gutenberg gibt es hier. Falls du (strategische oder operative) Beratung im Bereich Digital, insbesondere Softwareentwicklung, wünscht; melde dich gerne bei uns oder buche direkt hier einen Termin mit unseren Digital-Spezialisten.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ähnliche Beiträge