Thema der Woche
Talents

Ausgezeichneter Einfallsreichtum

Die kreativsten Köpfe, die quersten Denker und machigsten Typen des Bachelor Studiengangs «Multimedia Production» wurden am Multimedia Festival 2016 für die besten Produktionen ausgezeichnet.
Digezz* – so heisst die Plattform, auf welcher alle Produktionen im Modul «Konvergent Produzieren» der besagten Studierenden der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur und der Berner Fachhochschule (BFH) publiziert werden. Aus diesem Sammelsurium an multimedialen, interaktiven, humoristischen, künstlerischen und auch bierernsten Beiträgen werden jedes Jahr die Besten nominiert und die Gewinner am Multimedia Festival von einer Jury auserkoren.
Einfallsreichtum wird unterstütz
Der interaktive Film «Was bleibt» hat den von 08EINS gesponserten Publikumspreis gewonnen. Aber nicht nur dies, auch in der Kategorie «Journalismus» hat der Film von Sven Wüst, Bettina Monn, Rahel Vetsch, Ann-Christin Krumm und Tobias Balmer abgeräumt.

Der animierte Comic «Die Kirschtorte» von Anna Kreidler und Micha Lips hat in der Kategorie «Innovation» überzeugt.

Gewinner der Kategorie «Corporate Communication» ist Fabian Rymann mit der Filmproduktion «Die, die noch da sind».

* Auf der öffentlich zugänglichen Plattform Digezz werden von jedem Studierenden des Studiengangs «Multimedia Production» – Semester für Semester – multimediale Inhalte publiziert. Die Publikationen werden im Ramen des Moduls «Konvergent Produzieren» alleine oder in Teams erarbeitet. Die Studierenden sind in Thema, Umsetzung und Format frei. Die Produktionen müssen einen Arbeitsaufwand von 120 Stunden pro Studierenden abdecken.

Ähnliche Beiträge