Kinder sind das härteste Publikum

Am 31. Mai 2017 stand bei 08EINS ein ganz besonderer Besuch an. Die Kinderkrippe Cosmait aus Chur hatte sich für einen Besuch angemeldet. Die Kinder sollten erleben, wo die Eltern ihrer Krippengspändli arbeiten und was sie dort tun. Für 08EINS-Geschäftsführer Haempa Maissen eine der grössten Herausforderungen seit Jahren.

Die Tochter von Haempa Maissen geht in die Cosmait-Krippe. Daher musste sich Maissen in den vergangenen Wochen überlegen, wie er Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren erklärt, was 08EINS macht und was seine persönliche Rolle bei 08EINS ist. Keine simple Aufgabe wie Maissen sagt: «Ich war nervös wie selten. Wenn man vor Kindern versagt wird einem dies gnadenlos und unmissverständlich gezeigt.»

KISS (Keep it short and simple)

Entsprechend simpel und ansprechend sollte die Präsentation aussehen. Das Cosmait-Logo besteht aus einem Zug mit drei Waggons, der Maissen als Anknüpfungspunkt diente. Der Cosmait-Zug habe beim 08EINS-Haus angehalten. Einem Haus mit mehreren Etagen. Wie in der Krippe gebe es auch hier die Kleinen (Lernende), die Erfahrenen (Spezialisten in den Bereichen Identität und Digitalisierung) und die Gruppenleiter (Bereichs- und Projektleiter). «Bei uns im Haus bin ich wie der Krippenleiter bei euch. Ich schaue, dass alle in die gleiche Richtung gehen und niemand vergessen wird.» zog Maissen einen in jeglicher Hinsicht durchaus passenden Vergleich.

Geschäftsmodell anhand einer App erklärt

Um zu zeigen, was im 08EINS-Haus entsteht, bot sich eine Lern-App für Kinder an, die 08EINS im Kundenauftrag programmiert. Anhand der Bilder und Illustrationen in der App konnte Maissen den Bereich Identität erklären. «Damit die App dann auch mit euch spricht und die richtigen  Bilder erklärt, bauen unsere Profis die nötigen Verbindungen am Computer.» erklärte Maissen seinen kleinen Zuschauern den Bereich Digitalisierung.

Erfolgreicher Bestechungsversuch

Als Geschenk erhielten die Kinder einen Malblock, der in Zusammenarbeit mit Casutt Druck und Werbetechnik hergestellt wurde. Sujet waren die Illustrationen von Sandra Maissen, die auch in der Kommunikation von 08EINS immer wieder vorkommen. Anschliessend gab es für jeden den Znüni-Klassiker: Ein Schoggistängeli mit Weggli. Ein Bestechungsversuch, der von allen gerne angenommen wurde.

Auf Wiedersehen in 10 bis 13 Jahren

Während die einen ihre Kunstwerke mit Schoggi-Striemen ergänzten, malten sich andere das Gesicht mit Buntstiften an oder spielten «Ich sehe was, was du nicht siehst» am grossen Fenster im 08EINS-Sitzungszimmer. Nach einer guten Stunde machten sich die Kinder unter grossem Hallo wieder auf zu ihrem nächsten Termin auf dem Spielplatz. Vielleicht sieht man das eine oder andere Gesicht in einigen Jahren bei einer Schnupperkurs von 08EINS wieder. Was 08EINS macht, muss dann nicht mehr erklärt werden.

Haempa Maissen

Geschäftsführer 08EINS

haempa.maissen@08eins.swiss

Mehrfacher Gewinner des generellen Überblicks und noch nie einer Ratschlägerei ausgewichen. Erfolg ist eine gute Idee. So einfach ist das.

Zur Blog-Übersicht
08EINS AG
Commercialstrasse 34, CH-7000 Chur
Service: +41 81 252 30 30

Eine neue Version Ihres Browsers ist verfügbar.

Ihr Browser entspricht nicht den heutigen technischen Ansprüchen, weswegen unsere Website unter Umständen nicht korrekt dargestellt werden kann.

Auf der Seite «Was ist ein Browser?» können Sie sich über alternative Browser und über Aktualisierungsmöglichkeiten informieren.