Und was machst du so?

Fünf Fragen an Nina und Dominic, Auszubildende bei 08EINS

Weshalb habt ihr euch für diese Ausbildung entschieden?
Nina: Ich verbrachte oft und gerne Zeit im Atelier des Lebenspartners meiner «Nona» welcher selbständiger Grafiker ist. Mir war früh bewusst, dass mich kreatives Arbeiten begeistert. Ich machte Schnupperlehren in verschieden Berufsfeldern. Schlussendlich faszinierte mich der Beruf der Grafikerin am meisten.
Dominic: Ich habe mich bereits in der Oberstufe für Technik interessiert. Da war für mich schnell klar, dass ich mich für einen technischen Beruf entscheiden würde. Durch Schnupperlehren habe ich verschiedene Berufsbilder kennengelernt. Als ich meine erste Webseite und die ersten Programme erstellten konnte und Fortschritte gemacht habe, wusste ich, dass ich diesen Beruf erlernen wollte

Was ist das Beste an deinem Beruf?
Dominic: Als Applikationsentwickler kann man aus einigen Zeilen Code ein funktionierendes Programm oder eine Webseite erstellen. Die Fortschritte und dann das Endprodukt zu sehen, ist ein tolles Gefühl.
Nina: ich finde es toll, dass ich sehr selbständig arbeiten kann und meine eigenen Ideen einbringen darf. Ich kann jeden Tag Ideen entwickeln und diese cool umsetzen. Das Feedback von Kollegen ist enorm wichtig, weil es immer wieder ganz andere Ansichten und neue Wege aufzeigt.

Was sind typische aufgaben, die ihr in eurem Arbeitsalltag lösen müsst?
Nina: Ich befasse mich mit Fragen dazu, wie etwas aussehen soll, damit es Kunde und Produkt optimal präsentiert. Daraus können verschiedene Produkte entstehen, zum Beispiel ein Logo, Flyer, Plakate, Inserate, Magazine und Webseiten.
Dominic: Ich plane, konstruiere und baue Applikationen. Die Arbeit erfolgt oft im Team. Abwechselnd arbeite ich an Webseiten, Programmen und Apps und erlerne dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Technologien.

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um diese lehre zu absolvieren?
Dominic: Wichtig ist, dass man sich auch ausserhalb von Videospielen für Computer und Technik interessiert. Zudem sollte man eine gewisse Teamfähigkeit mitbringen. Heutzutage findet
die Arbeit oft im Team statt. Zudem ist ein gutes logisches und mathematisches Verständnis sehr wichtig.
Nina: Man sollte Freude am kreativen Arbeiten haben. Spass daran, mit Farben, Formen, Bildern, Schriften und Illustrationen zu experimentieren und Entwürfe immer wieder neu zu erfinden. Auch wichtig ist, dass man konzeptionell arbeiten und seine Gestaltungsentscheide begründen kann. Man sollte teamfähig sein und mit konstruktiver Kritik umgehen können.

Welche Schule besucht ihr und was lernt ihr da alles?
Dominic: Ich besuche die Technische Berufsschule in Zürich. Dort lerne ich den Umgang mit verschiedenen Technologien und kann diese in spannenden Projekten anwenden. Daneben besuche ich auch in Zürich die Berufsmittelschule, in der die normalen Schulfächer wie Englisch, Deutsch oder Mathematik unterrichtet werden.
Nina: Ich bin auch zwei Mal pro Woche in Zürich an der Berufsschule für Gestaltung. Der Unterricht ist abwechslungsreich und praxisbezogen. In den meisten Fächern wie zum Beispiel Fotografie, visuelle Gestaltung oder Zeichnen wird weniger Wert auf Prüfungen gelegt, sondern viel mehr auf Projektarbeiten und deren Präsentationen.

Berufslehre Grafik
Dauer: 4 Jahre
Schule: Berufsschule für Gestaltung Zürich
Must have: Gestalterischer Vorkurs
Skills: gestalterisches Flair, Neugierde, Eigeninitiative, Eigenständigkeit, Durchhaltewillen

Berufslehre Informatik
Dauer: 4 Jahre
Schule: Berufsschule für Technik Zürich
Skills: Technisches Verständnis, Lernfähigkeit, Interesse an Technologie, gutes Vorstellungsvermögen

Haempa Maissen

Geschäftsführer 08EINS

haempa.maissen@08eins.swiss

Mehrfacher Gewinner des generellen Überblicks und noch nie einer Ratschlägerei ausgewichen. Erfolg ist eine gute Idee. So einfach ist das.

Zur Blog-Übersicht
08EINS AG
Commercialstrasse 34, CH-7000 Chur
Service: +41 81 252 30 30

Eine neue Version Ihres Browsers ist verfügbar.

Ihr Browser entspricht nicht den heutigen technischen Ansprüchen, weswegen unsere Website unter Umständen nicht korrekt dargestellt werden kann.

Auf der Seite «Was ist ein Browser?» können Sie sich über alternative Browser und über Aktualisierungsmöglichkeiten informieren.